Auszeichnung für zwei Meringer Bürger

Landkreisbürger erhielten während einer Feierstunde aus der Hand von Landrat Dr. Metzger für ihr ehrenamtliches Engagement das Ehrenkreuz und die Verdienstmedaille des Ministerpräsidenten.

Aus Mering wurden Frau Regine Posch und Herr Franz Hörmann ausgezeichnet.
Regine Posch engagierte sich als Selbstbetroffene seit 1996 bei der Beratungsstelle Schwaben der Deutschen Multiple-Sklerose-Stiftung, als schwäbische Delegierte vertrat sie die Interessen auch auf Verbandsebene und ebenfalls im Jahr 1996 gründete sie in Mering eine Selbsthilfegruppe. Über 20 Jahre setzte sie sich leidenschaftlich und mit gleichbleibendem Tatendrang ehrenamtlich auf den verschiedensten Plattformen ein. Sie machte sich mit ihrem Engagement über die Landkreisgrenzen hinaus als kompetenter Ansprechpartner einen Namen.
Franz Hörmann erhielt eine Sonderehrung für 30-jährige Mitgliedschaft bei der Kreisbrandinspektion. Seit 2008 hat er das Amt des Kreisbrandinspektors inne, ist zuständig für die Alarmierungsplanung und betreut die einzelnen Feuerwehren mit außerordentlichem Engagement.
Bürgermeister Hans-Dieter Kandler gratulierte mit Stolz seinen beiden Meringer Bürgern.