Baumförderrichtlinie

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellte den Antrag eine Baumfördersatzung zu erlassen. Mit einer solchen Satzung sollten Privatleute unterstützt werden, welche die ihnen gehörenden Bäume pflegen wollen.

Zunächst musste klargestellt werden, dass es für eine Satzung keine Gesetzesgrundlage gibt und deshalb der Marktgemeinderat nur eine Richtlinie beschließen kann. In der weiteren Diskussion tauchten zahlreiche Fragen auf. Welche Bäume und von welcher Größe sollen gefördert werden? Was ist unter dem Begriff „ortsprägend“ zu verstehen und soll jede Pflegemaßnahme bezuschusst werden? Die Fraktionssprecherin Petra von Thienen verwies auf die Verwaltung, erklärte sich aber bereit bei der Formulierung der Richtlinie mitzuhelfen.