Defibrillatoren für unsere Sporthallen und für Veranstaltungen

Leider kann es immer passieren, dass Erste-Hilfe benötigt wird. Studien haben gezeigt, dass rechtzeitige Erste-Hilfe-Leistungen einen unglaublich wichtigen Beitrag zur Genesung oder gar zum Überleben von Betroffenen leistet.

Neue Defibrillatoren (AED) für die Sporthallen sowei zwei NotfallrucksäckeAuch im Falle von kardiovaskulären Notfällen – also Notfällen am Herz-Kreislaufsystem – ist jede Erste Hilfe von sehr großer Bedeutung. Bei kardiovaskulären Notfällen kann ein Automatisierter externer Defibrillator (AED) helfen, das Überleben eines Betroffenen zu retten. Die Anwendung eines AEDs ist einfach. Mittlerweile wird der Umgang damit auf jedem Erste-Hilfe-Kurs gelehrt.
Auf Vorschlag unseres Sportbeauftragten Andreas Widmann konnte Bürgermeister Florian Mayer vor kurzem jeweils einen Automatisierten externen Defibrillator (AED) für das Foyer der Mehrzweckhalle und das Foyer der Eduard-Ettensberger-Halle überreichen, um die Gesundheit unserer Sportler bestmöglich zu schützen.
Bitte beachten Sie, dass diese Defibrillatoren nur während stattfindender Veranstaltungen erreichbar sind, vgl. Info-Brief Sport Nr. 03/2020.
Mit Unterstützung der Sparkasse und der Raiffeisenbank  ist es uns gelungen, beide gemeindlichen Hallen mit einem AED auszustatten. Damit sind nun alle drei Meringer Sporthallen mit einem AED ausgestattet. Markus Regau von unserer Meringer Feuerwehr übernimmt für uns die Wartung.
Zusätzlich wurden auf Anregung von Lothar Haupt zwei Notfallrucksäcke mit umfassender Ausstattung von der Feuerwehr angeschafft, den sich Schulen und Vereine gebührenfrei für Veranstaltungen von der Feuerwehr ausleihen können. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall einfach direkt an den Ansprechpartner Markus Regau. Wir freuen uns natürlich, wenn das neue Angebot angenommen wird.
Unser Dank gilt unserer Raiffeisenbank und unserer Sparkasse für ihre Spenden. Ein besonderes Dankeschön geht an Markus Regau von unserer Meringer Feuerwehr. Sein Einsatz ist für uns eine große Hilfe!
Kontakt: Markus Regau, Tel. 0157 35744384 Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!