Geschwindigkeitsüberwachung

 

Auf der Tagesordnung der letzten Marktgemeinderatssitzung stand u.a. der Beitritt des Marktes Mering zum "gKU Verkehrsüberwachung Schwaben-Mitte".

Bild von Fotolia, S. Engels 87413362 SDieses von über 30 Gemeinden betriebene Unternehmen hat die Lizenz auf gemeindlichen Straßen die Geschwindigkeiten mit Radar zu messen und bei Verstößen Bußgelder zu verhängen.
Die Verwaltung hatte bei dem Unternehmen angefragt, da die Beschwerden von Bürgern über zu hohe Fahrgeschwindigkeiten wieder zugenommen hatten.

In Vorbereitung auf die Beratung im Marktgemeinderat waren Testmessungen durchgeführt worden. So wurden in jeweils 2 Stunden an der Afrastraße 11, in der Münchener Straße 12 und in der Hörmannsberger Straße 60 Verstöße festgestellt. Die Beanstandungsquote aller drei Messpunkte ergibt einen Durchschnittswert von 5,74 % Geschwindigkeitsüberschreitungen.
Trotz des eindringlichen Appells von Frau Haupeltsdorfer (sie war als Vorstand des gKU zu einem Kurzvortrag geladen), die Verkehrssicherheit in Mering zu erhöhen, fand sich im Marktgemeinderat keine Mehrheit für einen Beitritt. Mit 11:11 Stimmen wurde der Antrag der Verwaltung abgelehnt.

 

Bild: © S. Engels / Fotolia