Kinderhort

Der Markt Mering will zwei neue Kinderhorte als Ersatz für die bisherigen Einrichtungen bauen.

Wiese neben Kindertagesstätte St. Margarita, bei der AmbérieustraßeEin Standort ist an der Ambérieustraße auf der freien Wiese neben dem Kindergarten St. Margarita. Dadurch würde der Bolzplatz wegfallen, weshalb die Gemeinde bereits ein Ersatzgrundstück direkt an der Paar bei der Eisenbahnbrücke erworben hat.
Der zweite Hort wird an der Klostergasse neu gebaut. Nach Fertigstellung und Bezug wird der Kinderhort "Alte Burg" abgerissen.
Beide Projekte sind in der Finanzplanung enthalten. Weil bei beiden Neubauten die Planerhonorare über den sogenannten Schwellenwerten liegen, musste der Markt Mering eine europaweite Ausschreibung durchführen. Das Ergebnis der Bewerbergespräche wurde nun dem Marktgemeinderat vorgelegt. Es wurde einstimmig beschlossen, die ermittelten Planungsbüros zu beauftragen.
Nach dem Ende der Einwendungsfrist werden dann die Verträge geschlossen. Ziel ist es noch dieses Jahr die Planung fertigzustellen, damit die Förderanträge gestellt werden können.